ROBINSON Projekt I

Wir haben vor ein paar Wochen die Robinson Kinder kennengelernt. Sie waren auf unseren Besuch sehr gespannt und haben uns sehr herzlich begrüßt.

Mit den Vorschulkindern haben wir darüber diskutiert, was ein Roboter ist, wie er aussieht und wie er „denkt“. Danach haben wir mit Bienen gelernt, wie die Steuerung eines Roboters funktioniert.

Mit den „Großen“ haben wir mit den Grundkonzepten der Programmierung angefangen. Die Kinder waren höchst interessiert. Einer der Kinder hat sich als Roboter verkleidet und hat die Befehle seiner Freunde verarbeitet…so wie es Roboter auch machen. Danach haben wir echte Roboter programmiert. Es ist immer wieder erstaunlich wie schnell Kinder neue Konzepte aufnehmen!

Allgemein sind Mädchen an der Programmierung sehr interessiert. Sie stellen öfters Fragen als Jungen und liefern eine höhe Leistung bei der Problemlösung. Der Wettbewerb gefällt in der Regel den Mädchen weniger als den Jungen. Mädchengruppen nehmen unsere vorgeschlagene Challenges als individuelle Übungen an, ohne mit anderen Gruppen direkt zu konkurrieren.

  

ROBINSON Projekt

Das Team von miniVERSUM leitet das „ROBINSON Projekt“ mit 39 Kindern im Alter von 4 bis 10 Jahren.

Auf spielerische Art und Weise werden wir die Kinder in die Themenfelder Medienkompetenz, Informatik und Programmierung einführen. Sie haben die Möglichkeit an Projekten mitzuwirken, die auf ihren eigenen Vorlieben basieren und gemeinsam mit ihren Spielkamaraden entdecken und gestalten. So können wir sie auf eine Welt, in der kreatives Denken immer wichtiger wird, vorbereiten.

Einer der Leitfaden von miniVERSUM ist: frühe Bildung für gleiche Chancen. Deswegen ist es unser grösstes Anliegen Kinder von unterschiedlicher geografischer und sozialer Herkunft in ein so anspruchsvolles Projekt zu integrieren.

An dieser Stelle werden wir euch Schritt für Schritt von diesem Projekt, das in März beginnt, berichten.

Wir freuen uns schon sehr auf das Lernen mit den Kindern!